Zugang anfordern
23.07.2020 Luzie Hegele

(Fun) Facts über den marburg-GUTSCHEIN

Vor zwei Wochen haben wir auf unserem Instagram-Account @marburgliebe die Rätselreihe „Marburg Rätsel(t) gestartet! Regelmäßig veröffentlichen wir dort ein Rätselbild. Dies kann ein Ortsrätsel sein, eine Schätzfrage, aber auch jegliche Knobelei anderer Art. In jedem Fall drehen sich die Denkaufgaben um Marburg! Per Direktnachricht kann man super einfach und schnell am Rätsel teilnehmen und bekommt somit die Chance auf den Preis - einen 10€-marburgGUTSCHEIN, der in über 200 Geschäften und Gastronomiebetrieben einlösbar ist! Die Auflösung jedes Rätsels verknüpfen wir mit einem Blogbeitrag, der euch interessantes Hintergrundwissen über Marburg liefert.

Unser erstes „Marburg-Rätsel“ lautete: Wie viele marburgGUTSCHEIN-Karten sind gerade im Umlauf. (Stückanzahl, Stand 10.07.2020)? Die richtige Antwort wäre 54 847 Gutscheinkarten gewesen. Über 50 Nutzer*innen haben ihr Glück versucht. Am nächsten dran war marriiii_99 mit ihrem Tipp 56.892 Stück. Herzlichen Glückwunsch!

Was es über unseren beliebten Stadtgutschein sonst noch so zu wissen gibt, verraten wir euch hier!

Die Entstehung und Entwicklung des Gutscheins – Vom Papiergutschein zur praktischen Scheckkarte

Im Jahr 2011 wurde der marburgGUTSCHEIN ins Leben gerufen, um den örtlichen Einzelhandel zu stärken und allen Marburgliebenden das perfekte Geschenk für jeden Anlass zu bieten. Als Papiergutschein war der Stadtgutschein ab September 2011 zunächst bei 155 Marburger Läden und Restaurants einlösbar. Im Zeitalter der Digitalisierung wurde es im Februar 2015 Zeit für eine Überarbeitung: aus dem Papiergutschein wurde eine praktische und handliche Scheckkarte, die in jede Geldbörse passt! Immer mehr Geschäfte und Restaurants wollten teilnehmen, sodass wir heute bei über 200 Akzeptanzstellen sind.

Im August 2018 wurde die marburgGUTSCHEIN-Familie dann durch den Arbeitgebergutschein im Wert von 22 € erweitert. Dieser richtet sich direkt an Unternehmen, die ihren Mitarbeitenden etwas Gutes tun wollen. Für die Zukunft planen wir unter anderem den Gutschein noch umweltfreundlicher zu machen. Also seid gespannt, wie sich unser Stadtgutschein weiterentwickelt.

Lebenslauf eines Gutscheins

Wie funktioniert eigentlich das System hinter dem marburgGUTSCHEIN? Nun ja, erst einmal müssen die Gutscheinkarten bedruckt und mit dem QR-Code versehen werden. Dann kommen die Gutscheine in unser Lager. Bei uns im Büro müssen die Gutscheine anschließend zunächst ins Gutschein-System aufgenommen werden. Danach kann die Karte durch uns entweder an eine unserer 24 Verkaufsstellen oder direkt an einen Endkunden ausgegeben werden. Für Personen, die ihren marburgGUTSCHEIN nicht in Marburg an einer der Verkaufsstellen kaufen können, ist er per Online-Formular mit wenigen Mausklicks bestellt.

Nach Eingang einer Bestellung bereiten wir die Gutscheinkarte samt Material vor, gerne auch als Geschenk mit Widmung. Zum Standard-Material gehört unsere Gutschein-Broschüre, in der alle Verkaufs- und Akzeptanzstellen kategorisch gelistet sind, Wertkartenhalter und ein transparenter Umschlag. Per Mail erhält der/die Kund*in eine Rechnung und sobald diese bezahlt ist, liefern wir die marburgGUTSCHEIN-Bestellung schnellstmöglich aus oder versenden sie.

Nachdem der Gutschein durch die beschenkte Person eingelöst wurde, befindet sich die Karte bei einer unserer über 200 Akzeptanzstellen. Diese können die Gutscheinkarten dann jederzeit bei uns einreichen. Im Stadtmarketingbüro „clearen“ wir die abgegebenen Karten, sprich wir ändern den Status der Karte von „im Umlauf“ zu „wieder bei uns im Lager“. Zuletzt wird der Betrag der abgegebenen Gutscheine von uns an die Akzeptanzstelle überwiesen.

Zurück bei uns werden eingereichte Gutscheine sortiert. Kann man die Gutscheinkarte erneut verwenden, wird sie geputzt und desinfiziert. Dann ist sie wieder bereit, ausgegeben zu werden. Falls also mal ein kleiner Kratzer auf eurer Karte zu finden ist, kann es sein, dass ihr nicht der/die erste Besitzer*in dieses Gutscheins seid. Das ändert jedoch selbstverständlich nichts an seiner Sauberkeit oder gar dem Wert! Und wir tun der Umwelt durch das Wiederverwenden der Karten etwas Gutes!

(Fun) Facts zum marburgGUTSCHEIN

Zum Abschluss noch ein paar interessante Fakten zu unserem Stadtgutschein!

  • Es kursieren selbst fünf Jahre nach dem Systemwechsel immer noch einige Gutscheine im Papierformat. Diese können weiterhin eingelöst werden und verlieren nicht an Gültigkeit.
  • Das Design der 10 €- und 20 €-Gutscheinkarten orientiert sich farblich an den gleichwertigen Geldscheinen.
  • Die Dreiecke auf den Scheckkarten haben gleich mehrere Bedeutungen: Zum einen verweisen sie auf den Buchstaben „A“, wie er in den Logos der Stadt und des Stadtmarketings hervorgehoben ist. Zum anderen erinnern sie an die vielen Dächer der Stadt, sowie die Oberstadt als Ganzes mit dem Schloss an der Spitze.
  • Eine Zeit lang haben Studierende, die ihren Erstwohnsitz in Marburg anmeldeten, 100 € in marburgGUTSCHEINEN als Startgeschenk erhalten.
  • Bis zum Jahresende haben wir aufgrund von Corona den Teilnahmebeitrag und die Provision ausgesetzt, um unsere Händler*innen zu unterstützen. In anderen Worten: Aktuell ist für Geschäfte und Restaurants die perfekte Gelegenheit, um den Gutschein auszuprobieren. Die Teilnahme ist jährlich kündbar. Sprecht euren Lieblingsladen doch einfach mal an, ob er schon dabei ist!
  • Wir können den QR-Code des Gutscheins einscannen und nachverfolgen, wie oft er schon ausgegeben wurde. Je nachdem wie die Karte durch die Kund*innen behandelt wird, kann sie 2-6 Durchläufe schaffen!
  • Seit der Einführung der Gutscheinkarte 2015 wurden schon Gutscheine im Wert von 3.745.796,22 € verkauft und das Geld in unserer Stadt ausgegeben!

Für alle, die gerade auf der Suche nach dem perfekten Geschenk mit optisch ansprechendem Design und größtmöglicher Wahlfreiheit sind, verlinken wir hier unsere marburgGUTSCHEIN-Homepage. Viel Spaß beim Verschenken und Ausgeben!

23.07.2020 Luzie Hegele