Zugang anfordern
„Hello Food“: Frische Bowls, Salate, Bagles und Wraps zum Mitnehmen!
17.03.2021 Luzie Hegele

„Hello Food“: Frische Bowls, Salate, Bagles und Wraps zum Mitnehmen!

Mit dem „Lockdown Light“ Ende Oktober 2020 mussten die deutschen Gastronomien ihre Türen erneut schließen. Die Marburger Restaurants und Cafés bieten jedoch der Krise die Stirn: To-Go- und Lieferangebote sind nach wie vor erlaubt und die Gastronom:innen geben ihr Bestes, um den Marburger:innen den Lockdown und die Zeit bis zum Ende der Schließungen zu versüßen!

Willkommen in Marburg „Hello Food“!

Viel Süßes findet man auf der Karte von „Hello Food“ zwar nicht, dafür bietet Marburgs kulinarischer Neuzugang aber umso gesündere Köstlichkeiten an. Das neue Einzelhandelsgeschäft von Inhaber Alex Farger ergänzt die Marburger To-Go-Landschaft um gesunde Bowls, Salate, Wraps und Bagels und bietet so noch mehr Genuss und Auswahl für die Mittagspause in der Marburger Innenstadt. „Unsere Produkte sind alle von höchster Qualität, nahrhaft und vor allem lecker!“, beschreibt Farger, der in Marburg geboren und aufgewachsen ist, seine Speisekarte.

Die Idee zu „Hello Food“ entstand aus seiner Leidenschaft zu Lebensmitteln und Sport. Bevor er den Sprung in die Selbstständigkeit wagte, war der 23-Jährige bereits sieben Jahre in der Gastronomie tätig. Dass Marburg Standort der Verwirklichung seines eigenen Geschäfts wird, stand für Farger, der eine enge Bindung zur Stadt aufgebaut hat und hier nun mit Frau und Sohn lebt, nie in Frage. Auf dem Weg zur Selbstständigkeit konnte ihn dann selbst eine weltweite Pandemie nicht mehr aufhalten: „Ich persönlich denke es gibt keinen schlechten Zeitpunkt mit etwas zu starten, denn die Alternative ist, es zu lassen. Ich denke man kann sich sehr vielen Gegebenheiten anpassen, um mit etwas durchzustarten.“ Gesagt, getan. Im Oktober eröffnete „Hello Food“ im Steinweg 39.

Gesundes „Fast Food“

Das Besondere am neuen Geschäft: Gesunde Produkte zum Sofortverkauf. „Es gibt keine langen Schlangen und man bekommt unmittelbar sein Essen“, so Farger. Zudem arbeitet das „Hello Food“-Team kontinuierlich an neuen Rezepten und Ideen für den Verkauf vor Ort. Dabei legen sie großen Wert auf einen regionalen Einkauf und bemühen sich, die meisten Produkte aus der Umgebung zu beziehen.

To-Go und Nachhaltigkeit muss sich nicht ausschließen

Das Thema To-Go geht einher mit Bildern von überfüllten Mülleimern voller Einweg-Kaffeebechern und einer Verschwendung an Verpackungsmüll. Doch so muss es nicht sein. „Hello Food“ nutzt recycelte Verpackungen und hat auch für seine Saucen ein eigenes Pfandsystem entwickelt. In naher Zukunft ergänzen auch die sogenannten „Rebowls“ und „Recups“ des gleichnamigen deutschlandweiten Pfandsystems für Take-Away Mehrwegschalen und Kaffeebecher das Nachhaltigkeitskonzept des neuen Geschäfts. „Wir wollen die Umwelt schonen und so wenig Müll wie möglich produzieren“, so das Motto des gebürtigen Marburgers.

Bisher nehmen die Marburger:innen das Konzept sehr positiv auf. „Selbstverständlich ist der Ansturm zunächst weniger gewesen, als man es sich vorgestellt hat. Nichtsdestotrotz sind auch das Momente, in denen man wichtige Erfahrungen sammelt. So konnten wir den Kund:innen einen noch größeren Nutzen bieten, indem wir viele Gespräche geführt haben und jetzt dafür sorgen können, dass jede:r am Ende mit einer leckeren Bowl und einem Lächeln den Laden verlässt!“ Außerdem nutzte Alex Farger die Zeit, um das Lieferangebot auszubauen: „Damit sind wir auf Firmenkund:innen gestoßen. Nun bieten wir zahlreichen Mitarbeiter:innen ein gesundes, nachhaltiges Mittagessen und sorgen dafür, dass sie mit voller Energie weiterarbeiten können.“

Wer jetzt Lust auf eine sättigende bunte Bowl oder einen knackigen Salat hat, kann montags bis samstags von 10.00 - 19.00 Uhr am Steinweg 39 vorbeischauen oder sich ganz bequem beliefern lassen. Unser Tipp: Schaut vorher auf der Instagramseite von „Hello Food“ vorbei, wo stetig Ergänzungen der Speisekarte und Rabatt-Angebote veröffentlicht werden!

 

Links:

Instagramseite: @hellofoodmarket

Website (coming soon): http://hellofoodmarket.de/

 

Bilder

17.03.2021 Luzie Hegele