Zugang anfordern
52 Things to Do in Marburg
09.01.2024 Luzie Hegele

52 Things to Do in Marburg

Keine Ideen, was ihr in Marburg erleben könnt? Wir zeigen euch, wie vielfältig unsere Stadt ist. Jede Woche präsentieren wir euch einen neuen Ort oder eine Aktivität – sei es ein gemütliches Café, besondere Marburger Projekte oder geheime Verstecke. Immer abgestimmt auf die Jahreszeit. Die passenden Reels erwarten euch auf unserem Instagram @marburgliebe!

1/52 - Einen Film im Capitol Kino schauen.

In den grauen ersten Wochen des Jahres bietet sich ein Kinobesuch besonders an. Das Capitol verzaubert mit seinem alten Charme und vier kleinen gemütlichen Kinosälen. Kino-Snacks gibt's natürlich auch. Hier kommt ihr zum Kinoprogramm: https://www.cineplex.de/programm/marburg/


Zum Reel.

2/52 - Bei FrauStrauss Keramik bemalen.

Bei FrauStrauss im Steinweg 1 könnt ihr Keramik aller Art bemalen. Einfach online einen Timeslot buchen (oder spontan vorbeischauen) und vor Ort die Rohkeramik aussuchen. Der Preis beinhaltet nicht nur den Preis des Rohlings, sondern auch die Nutzung einer großen Farbenvielfalt, eine große Auswahl von Hilfsmitteln und Werkzeugen, Service, das Glasieren per Hand, sowie die Energiekosten für das anschließende Brennen. Eure Meisterwerke könnt ihr dann nach dem Brennen abholen oder zuschicken lassen.

Hier kommt ihr zur Website: https://www.fraustrauss.de


Zum Reel. (Foto: FrausStrauss)

3/53 - Stricken lernen bei Strickfairliebt

In der Wettergasse 16 lädt der bezaubernde Wolladen “Strickfairliebt” zum Bummeln und Verweilen ein. Hier erwartet euch nicht nur eine beeindruckende Auswahl an nachhaltigen Garnen, sondern auch Strickzubehör aller Art. Egal, ob du als Anfänger:in die Grundlagen erlernen möchtest, oder als erfahrener Stricker:in nach neuen Herausforderungen suchst – für Strickbegeisterte jeden Levels werden regelmäßig Workshops angeboten.

Hier kommt ihr zur Website: https://www.strickfairliebt.de


Zum Reel.

4/52 - Im Blé Noir Crêpes und Co. essen!

Das Blé Noir am Elisabeth-Blochmann-Platz steht für bretonische und französische Essenskultur. Hier bekommt ihr typisch bretonische Galettes, leckere Suppen und saisonale Köstlichkeiten. Viele der Produkte, wie z.B. die vielen verschiedenen Cidre oder Mehle werden direkt aus Frankreich importiert und auch die Dekoration ist original und sorgt so für ein ganz besonderes Ambiente. Das Blé Noir hat täglich von 12.00-22.30 Uhr geöffnet (Die Küche bis 21.30 Uhr.)

Übrigens: Die köstlichen Suppen bekommt ihr auch als “soupe pour la route” aus zwei Suppenautomaten für Zuhause oder To-Go. Ihr findet die Automaten in der Weintrautstraße 41 und Im Schwarzenborn 2.

Hier kommt ihr zur Website: https://ble-noir.de

 



Zum Reel.

5/52 - Im Bermuda Billiard & Darts spielen!

In der Cappeler Straße 3a findet ihr im Bermuda auf über 250m² acht ge­pfleg­te Pool­bil­lard­ti­sche (9ft) und vier Dart­an­la­gen (Steel­dart). Das urige Billiard- und Dartscenter ist immer eine gute Idee für Spielbegeisterte, und eine entspannte Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden eine unterhaltsame Zeit zu genießen. Besonders freitags und samstags solltet ihr hier unbedingt reservieren. Es gibt einen abgetrennten Raucherbereich und bei schönem Wetter öffnet auch wieder der Biergarten, der je­de Men­ge Platz zum Fei­ern, Ent­span­nen und die Mög­lich­keit zu Gril­len bietet.


Zum Reel.

6/52 - Rätsel lösen in den “The Key” Escape Rooms!

Bei "The Key" (Neue Kasseler Straße 1) könnt ihr gemeinsam mit Freund:innen, Kolleg:innen oder der Familie ein echtes Abenteuer erleben! Wählt eines von drei spannenden Szenarien und meistert gemeinsam die Herausforderungen: Ob ihr euch dem Fluch des Ra entzieht, den Flug zum Mars ansteuert oder euch in die mystische Welt der Waldhexe wagt. Ein Spiel dauert 60 Minuten und ist für Gruppen von 2-6 Personen ausgelegt. Die Preise variieren je nach Gruppengröße und beginnen bei 20 Euro pro Person. Termine kann man ganz einfach online buchen!

Übrigens: Es gibt auch Outdoor-Abenteuer. Eine perfekte Aktivität, wenn es bald wärmer wird!

Hier kommt ihr zur Website: https://www.the-key-marburg.de/


Zum Reel.

7/52 - Veganes Buffet im Dromedar testen

Seit 2007 in Marburg, bietet das Dromedar (Am Grün 1) eine reichhaltige Auswahl an afrikanischen Speisen in einem authentischen äthiopisch-eritreischem Ambiente. Dienstags bis donnerstags gibt es immer ein veganes Buffet für den fairen Preis von 12,90€. Studierende und Schüler:innen bekommen darauf noch Rabatt. Passend dazu gibt es erfrischende Cocktails. Die Happy Hour an der Cocktailbar startet täglich um 22 Uhr, donnerstags sogar schon um 18 Uhr. Schaut unbedingt mal vorbei und überzeugt euch selbst!

Übrigens: Das Dromedar liefert auch und bietet Eventcatering an!

Hier kommt ihr zur Website: https://dromedar-marburg.de/



Zum Reel.

8/52 - Ins Hessische Landestheater Marburg gehen!

Das Hessische Landestheater Marburg ist eine der bedeutendsten Kulturinstitutionen in der Stadt und der Region. Es bietet ein vielfältiges Programm: Klassikerpflege, zeitgenössische Dramatik, Musiktheaterproduktionen sowie Romanadaptionen und mehr. Mit 70 Mitarbeiter:innen, davon einem Ensemble von 18 Schauspieler:innen und eigenen Gewerken in den Bereichen Kostüm, Maske, Requisite, Schreinerei und Schlosserei verfügt das HLTM über vier feste Spielstätten. Aktuell könnt ihr euch unter anderem die Stücke „Woyzeck” und “Die Guten” ansehen.
Ein Besuch im Hessischen Landestheater Marburg lohnt sich immer und ist ein Erlebnis für die Sinne.

Übrigens: Studierende der Philippsuniversität kommen kostenlos ins Theater. Ausgenommen sind nur Premieren und Gastspiele, bei denen weiterhin der ermäßigte Preis für Studis gilt.

Hier kommt ihr zur Website: https://www.hltm.de/de


Zum Reel.

9/52 - Hausgemachte Pasta in der Nero Pastamanufaktur essen!

Im idyllischen Südviertel gelegen, bietet das Nero eine vielseitige Speisekarte an. Ein Highlight ist die selbstgemachte Pasta in verschiedenen Varianten, die mit Liebe in der Küche zubereitet wird. Außerdem erwartet euch stets eine saisonale Karte und leckere Drinks, wie zum Beispiel die hausgemachten Eistees zum Selbstmischen. Im Sommer lädt auch die Terasse zum Verweilen ein und in der Nähe einen Parkplatz zu finden, ist auch kein Problem!

Übrigens: Selbstgemachtes Brot und Olivenöl gibt es im Nero immer vorab.

Hier kommt ihr zur Website: www.nero-marburg.de


Zum Reel.

10/52 - Kreativ-Workshops bei "typopoetry" machen!

Im Typopoetry Cottage in der Barfüßerstraße 43 findet ihr mit Liebe ausgewählte Papeterieartikel und Kreativmaterialien. Außerdem veranstalten die Inhaberinnen Sophie  und Katrin eigene Workshops und laden externe Kreative ein, um Kurse zu geben. Von Lettering und Makramee über Travel Journaling bis Modern Calligraphy und Floral Hoops - es gibt Workshops für alle Levels. Also lasst euch inspirieren und werdet kreativ! Auf der Website findet ihr alle Termine und könnt euch mit wenigen Klicks anmelden.

Übrigens: Es gibt auch einen Online-Shop!

Hier kommt ihr zur Website: https://typopoetry.com



Zum Reel.

12/52 - Frisches Brot bei "Die Brotbackstube" holen.

In der Weidenhäuser Straße 15 wird euer “Brot-Herz” höher schlagen! Bäcker Nick Heinke ist Meister seines Handwerks und backt authentische Brote mit Leidenschaft und ohne Zusatzstoffe. Von herzhaftem Vollkornbrot bis hin zu knusprigen Baguettes, von kleinen Variationen bis hin zu großzügigen Broten – es werden altbewährte Klassiker sowie gänzlich neue Kreationen angeboten. Qualität steht dabei an erster Stelle, daher ist das Sortiment zwar klein, aber dafür umso erlesener. In der Backstube werden ausschließlich Bio-zertifizierte Rohstoffe verwendet, die aus der unmittelbaren Region stammen. Im Brotladen könnt ihr auch eine Auswahl an anderen regionalen Produkten ergattern!Übrigens: Die Backstube von Nick Heinke befindet sich im Ortskern von Schröck. Dort gibt es auch einen Brotautomat, bei dem man kontaktlos bezahlen kann!

Hier kommt ihr zur Website: https://www.die-brotbackstube.de


Zum Reel.

13/52 - In der Kinderkiste stöbern!

Die Kinderkiste in der Wettergasse 8 ist ein wahres Spieleparadies! Seit über 40 Jahren gibt es das familiengeführte Spielwarengeschäft in der Marburger Oberstadt. Hier werden Klein und Groß fündig, für jeden ist etwas dabei: Von Kuscheltieren, über Gesellschaftsspiele und Bücher bis zu Outdoor-Spielen! Die Kinderkiste bietet außerdem einen Lieferservice einen Spielverleih und eine Ballontankstelle!

Übrigens: Ihr könnt euch auch eine “Geburtstags-Kiste” zusammenstellen, euren Freund:innen Bescheid geben und so ausgewählte Geschenke bekommen!

Hier kommt ihr zur Website: https://kinderkiste-marburg.de

Kinderkiste Marburg
Zum Reel.

14/52 - Auf dem Oberstadt-Flohmarkt!

Jeden ersten Samstag im Monat findet der Oberstadtflohmarkt am Steinweg statt. Er ist der älteste Flohmarkt in Marburg und lädt von 9-16 Uhr zum Second-Hand-Shoppen ein! Von Vintage-Kleidung bis zu Antiquitäten, hier findet ihr alles. Stöbert durch die Stände und macht vielleicht sogar das eine oder andere Schnäppchen. Nachhaltig seid ihr dabei auch noch!
Wer selbst ausgemistet hat und alte Schätze verkaufen möchte, kann ohne vorherige Anmeldung direkt am Flohmarkttag vorbeikommen. Um 8 Uhr werden Plätze zugewiesen und es kann aufgebaut werden. Der Unkostenbeitrag beträgt 10€ pro Platz, zusätzlich wird eine Pfandgebühr von 10 € erhoben, die bei Verlassen eines sauberen Platzes erstattet wird. Je nach Wetterlage kann der Oberstadtflohmarkt aber auch mal abgesagt werden.

Übrigens: Auch am Samstag vom Marburger Frühling (13.04) wird der Oberstadt-Flohmarkt stattfinden. Ihr habt jetzt also zwei Wochen in Folge die Möglichkeit vorbeizuschauen!

Fragen zum Flohmarkt kann das Oberstadtbüro der Universitätsstadt Marburg beantworten. Wendet euch via Mail an oberstadt@marburg-stadt.de oder per Telefon an 06421/201-2010.


Zum Reel.

15/52 - In der GAIA Boulderhalle klettern.

Kennt ihr schon die GAIA Boulderhalle in der Tom-Mutters-Straße 8 in Wehrda? Mit 900qm Kletterfläche, einem 200qm großen Außenbereich, einem separaten Kinderbereich, großzügiger Trainingsfläche und Sauna bietet sie alles, was das Kletterherz begehrt. Das gemütliche Café lädt zu wohlverdienten Pausen und netten Gesprächen ein. Die Boulderhalle ist ein idealer Ort für Kletterfans aller Levels – egal ob Anfänger:in oder Profi. Man benötigt keine Anmeldung und kann einfach vorbeikommen! Zusätzlich werden hier auch Kurse angeboten und auch das Feiern von Kindergeburtstagen ist hier möglich.

Übrigens: Es gibt immer wieder spannende Events wie die Gaia Competition No.3 am 1. Juni oder den Level-Gaia-Cup am 24. August 2024. Alle Infos dazu findet ihr auf der Webseite.

Zum Reel.

16/52 - Karaoke im Bierwerk

Im Hirschberg 12 dreht sich alles um’ s Bier. Runde Sitzbänke kreisen um Zapfhähne, an den Tischen werden Fässer angeschlagen und aus hohen Säulen fließen Fassbiere. Auf insgesamt drei Etagen könnt ihr Darts und Tischkicker spielen, quatschen und kleinen Snacks genießen. Jeden Montag ab 19 Uhr könnt ihr im Bierwerk Karaoke singen! Gute Stimmung und ein tolles Publikum sind garantiert.

Übrigens: Es gibt auch an den anderen Wochentagen Veranstaltungen, wie Bingo, Maß würfeln oder die Übertragung von Fußballspielen.

Mehr Infos findet ihr auf der Website.

Zum Reel.

 

17/52 - Eine Gewürzexplosion im Curry-Haus erleben

Entdecke im Curryhaus Marburg in der Ketzerbach 9 authentische indische Küche. Seit 2006 kocht der Chef hier persönlich und zaubert einzigartige Aromen, die auf euren Wunsch sehr scharf bis ganz mild gewürzt werden. Der Stil und Geschmack in der indischen Küche ergeben sich nämlich durch Zugaben der feinsten Gewürze. Die besonderen Gewürzmischungen könnt ihr jetzt auch vor Ort oder im Online-Shop kaufen und euren Gerichten zuhause den nötigen Kick verleihen: Von Garam Masala, über Butter Chicken Masala bis Chai Masala für nur 4,90€. Probiert’s mal aus!

Übrigens: Das Curry Haus bietet auch einen Catering Service an! Hier kommt ihr zum Gewürz-Shop.

Curry Haus

Zum Reel.

18/52 - Schlosspark Rauischholzhausen

Im Schlosspark Rauischholzhausen spazieren gehen!

Für englische Gartenkunst mit beeindruckenden Grünanlagen müsst ihr gar nicht weit fahren: Der wunderschön angelegte Park rund um das Schloss Rauischholzhausen (20 Minuten von Marburg) im englischen Stil bietet euch saftig grüne Wiesen, über 300 Baumarten, einen Wald mit idyllischem Bachlauf und einen Teich mit tollem Blick auf das Schloss! Ideal für ein Picknick! Das märchenhafte Fachwerkschloss macht das begehbare Landschaftsgemälde perfekt. Kein Wunder, dass das einer der beliebtesten Fotospots in Marburg und Umgebung ist.

Übrigens: Auf dem Lange-Hessen-Radweg könnt ihr den Schlosspark auch auf dem Rad erkunden!

Hier erfahrt ihr mehr:

Zum Reel.

 

19-52 – Spargel essen in Emils Wirtshaus

Die Spargelsaison ist eröffnet und in Emils Wirtshaus in Michelbach kommt jede:r Spargelliebhaber:in auf seine/ihre Kosten! Ob klassisch mit Schnitzel, mit Roastbeef, Lachsfilet oder Schinken. Sogar für Veganer:innen gibt es ein Menü mit einer selbstkreierten bestechlich guten Hollondaise! Das “weiße Gold”, das hier serviert wird, kommt natürlich aus Deutschland und ist Güteklasse 1! Die Karte des Wirtshaus bietet darüber hinaus noch ganz viele weitere Köstlichkeiten und besondere Angebote - klickt euch mal durch! Und lasst euch von Michelbach nicht Abschrecken: Auch mit dem Bus kommt man ganz bequem zum Emils.

Übrigens: Emil ist der Großvater der heutigen Besitzer Felix & Peter Heinzmann. Er kam als böhmischer Flüchtling nach Michelbach und heiratete hier die Tochter des Bürgermeisters. 1955 baute er dann zunächst das Wirts- und später auch Gästehaus!

Hier erfahrt ihr mehr.

Zum Reel.

20-52 - Wochenmarkt

Der Marburger Wochenmarkt ist ein „Grüner Markt“ und findet immer mittwochs und samstags statt. Vom 01.04. bis 30.09. könnt ihr von 07:00 - 13:00 Uhr und vom 01.10. bis 31.03. von 07:30 - 13:00 Uhr auf den Marktplätzen Firmaneiplatz und Frankfurter Straße regionale Waren kaufen. Hier findet ihr frisches Obst und Gemüse, Eier, Fleisch und Fisch, Backwaren, Käse, Feinkost, Honig, Blumen und vieles mehr. Wie ihr seht kann man auch ein Kaffeepäuschen einlegen! Unterstützt die lokalen Produzenten und genießt die Qualität der regionalen Produkte!

Zum Reel.

21-52 - Kunstmuseum Marburg

Das Kunstmuseum Marburg in der Biegenstraße 11 ist seit 1927 ein zentraler Ort der Kunstpräsentation und -vermittlung. Nach einer umfassenden Renovierung und Modernisierung öffnete es 2018 seine Türen wieder für das Publikum. Entdeckt Vertreter der klassischen Moderne sowie Werke der Nachkriegsavantgarde und des 19. Jahrhunderts. Der Eintritt kostet 5€, ermäßigt sogar nur 3€!

Aktuell läuft die faszinierende Ausstellung “Julia Krause-Harder - Die Weltkarte”. Über drei Jahre hinweg arbeitete Julia Krause-Harder an einer beeindruckenden mehr als 250 m² großen Weltkarte. Jedes Land wurde mit einem speziell ausgewählten Stoff gestaltet, dessen Farben und Muster die Eigenschaften des jeweiligen Landes oder Gebietes widerspiegeln. Die Karte ist ein faszinierendes Werk, ergänzt durch Applikationen und gestickte Schrift.

Übrigens: Morgen, am 26. Mai 2024, könnt ihr beim Museumsfest “Türen auf zum Brunnenhof!” von 11.00 bis 16.00 Uhr im Innenhof des Kunstmuseums ein abwechslungsreiches Programm genießen. Kunst entdecken, Musik hören und kulinarische Köstlichkeiten probieren – der Eintritt ist frei!

Hier kommt ihr zur Website.

Zum Reel.

22-52 - Seepark in Niederweimar

Genießt die heißen Sommertage im Seepark, nur wenige Kilometer von Marburg entfernt! Der Park bietet eine Vielzahl an Aktivitäten: Entspannt euch auf der großen Liegewiese, testet euer Können auf der Wakeboard- und Wasserskianlage oder powert euch im Aquapark aus. Für Familien gibt es einen separaten Kinderbereich, und wer lieber trockenen Fußes bleibt, kann sich im gemütlichen Restaurant mit Terrasse stärken. Der Seepark ist ideal für einen Tagesausflug voller Spaß und Action!

Übrigens: Man kann auch toll auf der Terrasse vom Seepark-Restaurant frühstücken und die Aussicht auf den See genießen.

Hier kommt ihr zur Website.

Zum Reel.

23-52 - Trimm-Dich Pfad entdecken

Auf einer Länge von circa 2km durch den Wald, könnt ihr auf dem Rundweg tolle Stationen entdecken! Egal ob man es ruhig mag oder lieber sportlich, für Jeden ist etwas dabei!nDie ausgewiesene Strecke beginnt vom Wander-Parkplatz am Hansenhaus aus und verläuft links am Wasserwerk vorbei als Rundweg mit leichten Steigungen durch den Naherholungswald am Gebrannten Berg.

Übrigens: Der Trimm-Dich-Pfad entstand aus der vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) bundesweit initiierten Trimm-Dich-Bewegung zur Förderung des Breiten- und Freizeitsportes in den siebziger Jahren.

Hier kommt ihr zur Website.

Zum Reel.

24/52 - Bei Orphéa in myregalbrett Schmuck selber zusammenstellen

Shelf yourself - myregalbrett ist ein Laden für Kreative Dinge jeder Art! Ihr findet ihn in der Oberstadt, Neustadt 26. Einzelkünstler:innen, Start-ups oder auch Einzelpersonen, jede und jeder kann sich im @myregalbrett myregalbrett eine Ausstellungsfläche mieten, um hier seine Produkte zu verkaufen. Somit zeichnet sich der Laden durch eine bunte Vielfalt und einzigartige Sondereditionen, aber auch Saisonale Angebote aus! Hier ist für jeden etwas dabei.

Auch den Schmuck von Orphea kann man im myregalbrett bewundern und kaufen. Lisa Malkus, die Inhaberin des kleinen Business, macht den Schmuck nicht nur selber, sondern ist auch in der Umgebung von Marburg groß geworden.
Bei Orphéa kannst du deine eigene Kette/Armband, ganz individuell zusammenstellen. Ganz nach dem Motto: Create your own charm necklace! 
Hierfür ist keine Voranmeldung nötig, du kannst einfach an bestimmten Terminen ins myregalbrett kommen:
Samstag. 15. Juni 11-18 Uhr
Samstag, 6. Juli 11-18 Uhr
Samstag, 27. Juli 11-18 Uhr
Freitag, 9. August 14-18 Uhr
Samstag, 31. August 11-18 Uhr

Um die aktuellen Infos und Termine nicht zu verpassen folgt am besten Orphea.

Übrigens: Derzeit zählt das myregalbrett über 230 verschiedene Austeller:innen! 

Hier erfahrt ihr mehr über myregalbrett.

Zum Reel.

25/52 - Football-Spiel der Marburg Mercenaries

AFV Marburg Mercenaries e.V. ist ein Marburger Football Verein, der 1991 gegründet wurde. Nach 20 Jahren in der German Football League (höchste Liga in Deutschland), spielt die 1. Männermannschaft nun die erste Saison in der 1. Regionalliga Mitte. Das Frauenteam spielt seit dieser Saison in der 2. Bundesliga! Die Heimspiele werden im Georg-Gassmann-Stadion ausgetragen und ein Besuch lohnt sich definitiv!

Die Männer haben ihr nächstes Heimspiel am 21. Juli um 15 Uhr gegen Rüsselsheim! 

Die Frauen haben ihr nächstes Heimspiel am 25. August um 12 Uhr gegen die Rodgau Pioneers! Direkt danach spielen auch die Herren! Mit nur einen Ticket für 10€ könnt ihr beide Spiele schauen!

Die Marburg Mercenaries haben verschiedene Teams und Abteilungen, um American Football in verschiedenen Alters- und Leistungsstufen anzubieten.

Übrigens: Neben den Football-Teams gibt es auch eine Cheerleading-Abteilung, die die Spiele und das Vereinsleben unterstützt.

Hier erfahrt ihr mehr über die Mercenaries.


Zum Reel.

26/52 - Flohmarkt bei der Waggonhalle

Den Flohmarkt an der Waggonhalle besuchen!

Flohmarkt Liebhaber:innen aufgepasst: Am letzten Samstag der Monate März bis Oktober findet auf dem Außengelände der Waggonhalle ein Flohmarkt statt!
Von 8-14 Uhr kann man über den Flohmarkt schlendern und tolle, neue Flohmarktschätze kaufen! 

Ihr wollt selber etwas verkaufen? Dafür ist keine Standanmeldung nötig! Der Aufbau beginnt um 6 Uhr und man sollte seine eigenen Tisch/Kleiderstange mitbringen. Die Standkosten betragen 7€ pro Meter und zusätzlich 2€ für eine Kleiderstange.
Die nächsten Termine:

Samstag, 29.06.
Samstag, 03.08.
Samstag, 31.08.
Samstag, 28.09.
Samstag, 26.10.

Da es zu Terminverschiebungen kommen kann, lohnt es sich, auf der Homepage vorher mal vorbei zu schauen!
Zum Reel.

Waggonhalle: Flohmarkt

09.01.2024 Luzie Hegele